Mooris.ch Zürich. Bern. Basel. Berlin.

Farbiger 'Ulmer Hocker'


Farbiger 'Ulmer Hocker'


Der Klassiker unter den Hockern kommt nun in neuer Farbigkeit daher!

Der Ulmer Hocker wurde 1955 von Max Bill, dem ersten Direktor der Ulmer Hochschule für Gestaltung, in Zusammenarbeit mit Hans Gugelot und Paul Hildinger für die Studenten der Hochschule für Gestaltung entworfen. 'Zwei senkrechte Bretter und ein waagerechtes, – die drei fest ineinander verzahnt und schliesslich von einem runden Holzstab unten zusammengehalten', so beschrieb ein Zeitgenosse das Konstruktionsprinzip des Hockers. Dergestalt sollte er als Sitz, Beistelltisch, Regal und sogar als Tragehilfe für die beim Studium benötigten Bücher dienen.

Das tut der vielseitige Hocker noch heute: im Büro, im Kinderzimmer, in der Stube, im Eingangsbereich oder im Atelier – und das in kunterbunten, wunderbaren Farben. Dank seines Griffs wandert der Hocker ganz schnell durch deine Wohnung und setzt dort einen optischen Farbklecks, wo er gebraucht wird.

Marke
Marke
Max Bill
Material
Birkenholz, Querstab und Standflächenleiste aus Buchenholz
Masse
B: 39.5 cm / T: 29.5 cm / H: 44 cm
Herkunft Holz
Mitteleuropa
Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Diese helfen uns, das Angebot zu verbessern. Mehr erfahren